Verbindungsschweißen

Verbindungsschweißen Hoeltl Laser Technologie

Unterschiedliche Metalle per Laserstrahl zusammenfügen

Verbindungsschweißen

Durch Laserschweißen bzw. Laserstrahlschweißen können mit einem Puls- oder Dauerstrich-Laser unterschiedlichste Materialien wie Stahl, Edelstahl, Aluminium oder Buntmetalle miteinander verbunden werden.

Die Auswahl des Laser-Types, der Laser-Leistung sowie des Schweißverfahrens, wie z.B. Pulsschweißen, Punktschweißen oder Dauerstrichschweißen, bestimmt dabei über das Aussehen der Schweißnaht und der Eindringtiefe.

Durch dieses Verfahren lassen sich sowohl Werkstoffe mit hoher Wärmeleitfähigkeit und Schmelztemperatur als auch Materialien, die mit herkömmlichen Verfahren nicht zu verschweißen sind, zuverlässig miteinander verbinden. Beim Laser-Mikroschweißen oder -Feinschweißen können aufgrund der extrem fokussierbaren Laserleistung und der kurzen Laserimpulse Schweißverbindungen an Dünnblechen im Bereich kleiner als 0,1 erzeugt werden.


Einsatzbereiche:

  • Punkt- und Nahtschweißen
  • Hybridschweißen
  • Tiefschweißen
  • Feinschweißen
  • Microschweißen
  • Wärmeleitungsschweißen
  • Präzisionsschweißen
  • Löten


Vorteile:

  • Schweißen an schwer zugänglichen Stellen
  • Alle Nahtgeometrien möglich, wie z.B. Kehlnähte, Überlappnähte, etc.
  • Weniger Nacharbeit aufgrund niedrigem Wärmeeinfluss auf die Werkstücke
  • Keine Beschädigung des Werkstückes
  • Kostenersparnis gegenüber anderen Reparaturverfahren
  • Stabile Schweißnaht

Kontaktaufnahme

Sie haben Fragen oder Interesse?
Wir rufen Sie gerne zurück.





Was ist die Summe aus 7 und 1?

Arbeitsbeispiel:

Verbindungsschweißen

Verbindungsschweißen: Das Gehäuse eines elektrischen Bauteils wurde in diesem Fall durch den hochenergetischen Laserstrahl mit der Halterplatte fest verbunden.